Schwabenlandtower (SLT 107) Fellbach

Der SLT 107 Schwabenlandtower (bis September 2018 Gewa-Tower) ist ein im Bau befindliches Hochhaus in Fellbach, das Wohn- und Geschäftsräume sowie ein Hotel beinhalten wird. Es entsteht im Osten Fellbachs, an der Straße nach Waiblingen (alte B 14), auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Fromm. Auf dem Gelände befand sich zuvor jahrzehntelang eine Hotelruine, die im Rahmen der Bauarbeiten für den Wohnturm abgerissen wurde.

Geschichte

Im September 2007 wurde das Projekt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Nachdem es mehrmals verschoben wurde, gaben der Bauherr und die Stadt Fellbach am 10. Juli 2012 bekannt, dass das Bauvorhaben realisiert wird. Im Februar 2014 wurde bekannt, dass das ursprünglich geplante Medizinische Dienstleistungszentrum (MDZ) nicht gebaut wird, dafür in den vorgesehenen Räumlichkeiten ein Hotel der Nordic-Gruppe entstehen soll. Am 13. Mai 2014 stimmte der Fellbacher Gemeinderat endgültig dem Bauvorhaben zu.Bereits wenige Tage nach der Baugenehmigung erfolgte am 28. Mai 2014 der Spatenstich, das Richtfest wurde am 9. September 2016 gefeiert.
Der ehemalige Name Gewa-Tower ist ein aus dem zweiten Vor- sowie dem Nachnamen des Bauunternehmers Michael Georg Warbanoff gebildetes Akronym. Am 18. November 2016 meldete der Bauherr für das Unternehmen GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG, Insolvenz an. Die Bauarbeiten wurden im November 2016 eingestellt, die weitere Finanzierung zur Fertigstellung des Hochhauses war nicht geklärt. Am 22. November 2016 wurde ein vorläufiger Insolvenzverwalter eingesetzt.

Am 28. September 2018 wurde bekannt, dass die CG Gruppe aus Berlin, den Turm gekauft hatte und die 66 Luxuswohnungen in 192 Mietwohnungen umwandeln wollte. Der Kaufpreis betrug 15 Millionen Euro. Mit dem Erwerb des Gebäudes durch die CG-Gruppe erhielt der Turm auch einen neuen Namen: SLT 107 Schwabenlandtower.

Baubeschreibung

Mit einer Höhe von 107 m ist der Schwabenlandtower das höchste Hochhaus Baden-Württembergs und löst das 102 m hohe Collini-Center in Mannheim ab. Der Wohnturm ist das höchste Gebäude im Rems-Murr-Kreis und, nach dem Fernmeldeturm auf der Hohen Brach, dessen zweithöchstes Bauwerk. Nach dem im Jahr 2020 fertiggestellten Grand Tower (180 m), dem Colonia-Haus (147 m), dem neuen Henninger-Turm (140 m) und dem Uni-Center (133 m) in Köln würde der Schwabenlandtower momentan das fünfthöchste Wohngebäude Deutschlands und wird nach aktuellen Planungen 192 Wohnungen auf 34 Etagen haben. Das Business-Hotel der Nordic-Hotels GmbH wird nach den Plänen des neuen Eigentümers entgegen den ursprünglichen Plänen um eine Etage aufgestockt und 165 Zimmer umfassen.

Die Fertigstellung des Gebäudes war für Ende 2016 geplant, die Kosten wurden mit 60 Millionen € veranschlagt. Ein weiterer Investor baut auf dem Areal 152 Mietwohnungen. Aufgrund der Insolvenz des ehemaligen Bauherrn ruhten von November 2016 bis Oktober 2018 die Arbeiten. Der neue Eigentümer, die CG-Gruppe, kündigte nach dem Kauf an, die Bauarbeiten unverzüglich weiterzuführen. Die Fertigstellung war ursprünglich für Ende 2020 vorgesehen. Im Laufe des Jahres 2020 übernahm Adler Real Estate einen Anteil von 94 % an Consus Real Estate, dem Haupteigentümer der CG-Gruppe, was neben der Corona-Wirtschaftskrise zu weiteren Verzögerungen führte. Die neue Konzernmutter plante Mitte 2021 die Fertigstellung des Gebäudes für das 2. Quartal 2023.

Eine charakteristische Landmarke Stuttgarts

Die nordöstlich an Stuttgart angrenzende, wirtschaftlich starke Stadt Fellbach profitiert seit Jahren vom Wachstum der Metropolregion mit unzähligen hier beheimateten Großunternehmen. Hier entwickelt die Consus Real Estate AG das bei Fertigstellung höchste Wohngebäude Baden-Württembergs. Die Höhe ist der Namensgeber des SLT 107 Schwabenlandtowers.

Pressemitteilungen

Die CG Gruppe errichtet im Stuttgarter Vorort Fellbach in herausragender Architektur das dritthöchste Wohngebäude Deutschlands. Auf 34 Etagen entstehen 194 Wohnungen mit fantastischer Aussicht über das schwäbische Remstal. Ebenfalls im Gebäude untergebracht wird ein Hotel mit einer Nettofläche von ca. 5.100 m². Es wird über 168 Zimmer und Stellplätze in der Tiefgarage verfügen. Die auskragende Architektur – die Geschossbreite steigt nach oben um rund 10 m gegenüber der Grundfläche an – definiert den eigenen Stil des Wohngebäudes.

Werner Sobek

Ort
Fellbach

Bauzeit
Mai 2014 - 2023

Eröffnung
Mitte 2023 (vsl)

Architekten
Wolf - Architekten/Ingenieure GmbH

Bauherr
GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG

Beschreibung
Wohngebäude, 192 Wohnungen, Eigentum der GC Gruppe

schwabenlandtower 000
schwabenlandtower 000
schwabenlandtower 000
schwabenlandtower 000
schwabenlandtower 000

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.